Linke Demokratie
blog

Bakuninhütte

Tafel an der Bakuninhütte, Meiningen.

Obwohl ich diesen Spruch schon vorher kannte, hat er mich vor Ort nachdenklich gemacht. „Freier Geist und freies Wort. Freie Menschen, freie Sitten.“ Die Sitten werden durch die Gesetzgebung geschleift. Die Freiheit sich zu Menschen zu bekennen, die jeden Beistand brauchen, Solidarität, wird beschränkt. Die Lautstärke wird zur Zensur, die Worte zunehmend unfrei. Aufstehen für die Freiheit steht jedem Menschen gut zu Gesicht. Sozialismus ist Freiheit, wann war es je anders gemeint? Freiheit von Not und Fesseln.

Die Entwicklung des Marxismus ist die Geschichte der Neu- und Uminterpretationen. Die Freiheit des Ausdrucks in Wort und Schrift spielte immer eine große Rolle – nicht umsonst waren und sind die innerlinken Auseinandersetzungen die schlimmsten. Der Marxismus wird anarchistischer und das ist gut so. Unsere Freiheit ist die Solidarität. Aufstehen!

Links zur Hütte und ihrer Geschichte:
Wanderverein Bakuninhütte e.V.
Erich Mühsam in Meiningen. Ein historischer Überblick zum Anarcho-syndikalismus in Thüringen: Die Bakuninhütte und ihr soziokultureller Hintergrund. Tagungsband. Wanderverein Bakuninhütte e.V. & Erich-Mühsam-Gesellschaft e.V.
Der Anarchist und der Alpenverein: Wanderverein Bakuninhütte e.V. (Hg.): „Rebellen-Heil“. Fritz Scherer: Vagabund, Wanderer, Hüttenwart, Anarchist.
Die Gedanken sind frei, auf https://www.unz.de vom 25. September 2018